Rathaus Solothurn

Natursteinarbeiten und Restaurierung des Sandsteinrippengewölbes der offenen Laube des Solothurner Rathauses. Einzelnen Elemente der Sandsteinrippen sowie der Schlussstein des Gewölbes, wiesen eine stark schuppende, blätternde Oberfläche auf. Die Elemente wurden erst trocken abgebürstet und anschliessend mit lauwarmem Wasser und Pinseln vorsichtig handgereinigt. Die vorgefundenen Verbindungsfugen der einzelnen Rippen waren mit zementärem Fugenmörtel, bzw. zu hartem, einem nicht dem Härtegrad des Sandsteins angepasstem Fugenmörtel verfugt. Die Fugen, waren auf Grund dessen alle brüchig, lose und hatten keine haltbare Verbindung zum Sandstein mehr. Durch den Einsatz von mineralischer Fugen- und Restaurierungsmörteln, konnten zukünftige, regenerative Pflegemassnahmen gesichert werden.

Objekt: Rathaus Solothurn
Bauherrschaft: Amt für Denkmalpflege und Archäologie